These were the participants of the Roundtable 2017:

 
f.l.t.r.: Cayetano Carbajo Martín, Michael Reinartz, Elmar Grasser, Hamid-Reza Nazeman, Dr. Christoph Bach, Prof. Frank H.P. Fitzek, Hakan Ekmen, Thomas Lilge

f.l.t.r.: Cayetano Carbajo Martín, Michael Reinartz, Elmar Grasser, Hamid-Reza Nazeman, Dr. Christoph Bach, Prof. Frank H.P. Fitzek, Hakan Ekmen, Thomas Lilge

Elmar Grasser, CTO Sunrise Communications AG

Elmar Grasser (1965), seit April 2013 Chief Technology Officer (CTO) bei Sunrise: Elmar Grasser bringt umfangreiche Führungserfahrungen aus dem Technologiebereich der Telekommunikationsbranche mit. Zuletzt war er für Orange Austria Telecommunications von 2008 bis 2013 als CTO verantwortlich für das gesamte Netzwerk und IT, davor als CTO für Netzwerk und IT bei E-Plus Mobilfunk in Deutschland bis 2007 und bei tele.ring Telekom Service in Österreich bis 2006. Weitere umfangreiche internationale Führungserfahrung erwarb er als Director Engineering bei O2 bis 2004 und als Executive Director Engineering bei Iridium Services Europe.

 

Hakan Ekmen, CEO P3 communications GmbH

Parallel zum Studium der Wirtschaftsinformatik begann Hakan Ekmen seine Karriere zunächst als Softwareentwickler und System Engineer bei der Object Factory GmbH. Seinen Einstieg in die Telekommunikation fand er 2000 mit dem Start der Internet Services bei der E-Plus Mobilfunk GmbH in Düsseldorf, wo er zuletzt in leitender Funktion im Bereich der Netzentwicklung tätig war. 2007 war er Mitgründer der heutigen P3 communications GmbH in Aachen und ist verantwortlich für globale Operation und Internationalisierung.

 

Cayetano Carbajo Martín, CTO Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Cayetano Carbajo Martín ist verantwortlich für die Mobilfunk- und Festnetze in Deutschland. Zu seinen Aufgaben gehören auch der Ausbau des LTE-Netzwerkes sowie die Zusammenführung der Mobilfunknetze von Telefónica und der E-Plus Gruppe. Der Telekommunikations-Ingenieur ist seit vielen Jahren in Management-Positionen für die Telefónica Gruppe tätig. Zuletzt war Cayetano Carbajo Martín Director of Technology and Planning beim Mutterkonzern Telefónica S.A.. In dieser Position leitete er übergreifend die technische Entwicklung aller Telefónica Mobilfunk- und Festnetze. Davor war er von 2003 bis 2006 CTO von Telefónica Móviles in Mexiko. Im Jahr 2000 trug er bei Medi Telecom (Maroc) die Verantwortung für den Bereich Network Deployment. Seine Karriere begann Cayetano Carbajo Martín 1995 beim Radio Department von Telefónica Móviles España. Cayetano Carbajo Martín studierte an der E.T.S.I. de Telecomunicación in Universidad Politécnica de Madrid (ETSIT UPM) mit der Spezialisierung auf Antennen sowie Radiokommunikation und -übertragung. Er wurde 1970 in Cáceres (Spanien) geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

Michael Reinartz, Bereichsleiter Innovation, Vodafone Deutschland GmbH

Michael Reinartz (38) verantwortet seit Februar 2016 als Bereichsleiter Innovation die Entwicklung einer ganzheitlichen, geschäftsbereichsübergreifenden Innovationsstrategie und -Roadmap sowie die Steuerung des Innovationsmanagements bei Vodafone Deutschland. Sein Ziel ist es, neue Trends in der Telekommunikationsbranche frühzeitig zu erkennen, die Umsetzung in starke Produkte und Services vorzubereiten sowie Vodafone als Innovationsführer am Markt zu positionieren. Zuvor war Herr Reinartz mehr als 12 Jahre in den verschiedensten Bereichen und Unternehmen der Telekom Austria Group (TAG) tätig.  So begleitete er u.a. den Launch des serbischen Mobilfunkanbieters Vip Mobile und leitete den Aufbau von Red Bull MOBILE, einem Joint Venture zwischen Red Bull und A1. Michael Reinartz studierte Betriebswirtschaft und Informationsmanagement an der Fachhochschule Salzburg und absolvierte ein Executive Management Programm am INSEAD.

 

Dr. Christoph Bach, Head of Mobile Broadband Sales Engagements Western Europe, Ericsson GmbH

 

Hamid-Reza Nazeman, Country Manager Deutschland und Zentraleuropa, Qualcomm Communications GmbH

Hamid-Reza Nazeman startete im Juni 2010 bei Qualcomm als Country Manager für Deutschland & Zentraleuropa. Er ist für das Deutschland-Geschäft verantwortlich und arbeitet eng mit lokalen Netzbetreibern, Behörden, Ministerien und anderen Institutionen zusammen. Hamid-Reza Nazeman hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Telekommunikationssektor. Zuletzt leitete er bei Emirates Investment & Development in Dubai als Senior Vice President Telecommunications die strategische Planung und das Performance-Management der internationalen Investment-Portfolios in den Bereichen Telekommunikation und Technologie. Zudem war er zwei Jahre als Chief Commercial Officer innerhalb der Orascom Telecom Holding tätig. Außerdem war er Chief Marketing and Sales Officer der Deutschen Telekom-Gruppe in Kroatien und hatte mehrere leitende Positionen für die Deutsche Telekom in Deutschland und Österreich inne.

 

Prof. Frank H.P. Fitzek, 5G Lab Germany, TU Dresden

Frank H.P. Fitzek ist Professor und Leiter des “Deutsche Telekom Chair of Communication Networks” an der TU Dresden und koordiniert das 5G Lab Germany. 2002 erlangte Frank H.P. Fitzek seinen Dr.-Ing. in Electrical Engineering an der TU Berlin und wurde im selben Jahr Privatdozent an der Universität Ferrara, Italien. 2003 war er als Privatdozent an der Aalborg Universität tätig und wurde später Professor. Frank H.P. Fitzek war an mehreren Forschungsinstituten tätig, u.a. am Massachusetts Institute of Technology (MIT), VTT und an der Arizona State University. 2008 hat er für seine Arbeit an kooperativen Netzwerken den Nokia Achievement Award verliehen bekommen. 2011 erhielt er das SAPERE AUDE Forschungsstipendium von der dänischen Regierung und 2012 erhielt er den Vodafone Innovationspreis. Sein derzeitiges Forschungsinteresse liegt im Gebiet drahtlose und mobile 5G Kommunikationsnetzwerke, Mobiltelefon Programmierung, Netzwerk Codierung, Cross Layer sowie energieeffizientes Protokolldesign und kooperative Vernetzung.

 

Thomas Lilge, Co-Founder gamelab.berlin

Thomas Lilge ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin und leitet das 2013 von ihm mitbegründete gamelab.berlin (www.gamelab.berlin). Die Potentiale der Kulturtechnik des Spiels werden hier in interdisziplinären Teams bestehend aus u.a. Medizinern, Ethnologen, Informatikern, Gamedesignern und Kulturwissenschaftlern erforscht und in Kooperationen mit verschiedenen Partnern (zB. Charité Berlin, Merve Verlag) zu prototypischen Anwendungen entwickelt.  Wie kann die Compliance chronische Erkrankter erhöht werden? Wie sieht das Museum der Zukunft aus? Dies sind beispielhafte Fragestellungen, die anwendungsorientiert erforscht werden. Als Gamification Experte berät Thomas Lilge außerdem Unternehmen (u.a. Deutsche Bank) und ist Autor des Buches „Kapitalismus als Religion“.